Hygiene ist vor allem im Bereich der Babyernährung ein wichtiges Thema. Im Gegensatz zu Erwachsenen sind die Kleinen nämlich deutlich anfälliger gegenüber Bakterien, Keimen und anderen Krankheitserregern. Daher sollten Babykostwärmer und Flaschenwärmer regelmäßig gründlich gereinigt und entkalkt werden.

Wie Sie dabei am besten vorgehen, das erfahren Sie im folgenden Ratgeber Artikel:

Flaschenwärmer und Babykostwärmer reinigen

flaschenwaermer-babykostwaermer-reinigenWie jedes andere Küchengerät müssen auch Flaschenwärmer und Babykostwärmer regelmäßig gereinigt werden. Zum einen sind die Geräte ständig Staub und Schmutz aus der Umgebung ausgesetzt und zum anderen hinterlässt der praktische Einsatz im Alltag natürlich auch Gebrauchsspuren in Form von verkleckertem Brei oder verspritzter Milch usw.

Glücklicherweise lassen sich diese Verunreinigungen schnell in den Griff kriegen. Alles was dazu benötigt wird sind ein Lappen, etwas Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel. Bei Bedarf kann das Gerät damit in kürzester Zeit gesäubert werden.

Um gegen die Verunreinigungen bei Flaschenwärmern und Babykostwärmern vorzugehen wird folgendes Vorgehen empfohlen:

Baby Flaschenwärmer reinigen: Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1:

  • Vor der Reinigung sollte der Babykostwärmer vom Strom getrennt werden, indem man das Netzkabel aus der Steckdose zieht.

Schritt 2:

  • Grobe Verunreinigungen wie Staub oder verkrustete Lebensmittelrückstände lassen sich als Erstes am besten mit einem feuchten Lappen entfernen.

Schritt 3:

  • Für eine gründliche Reinigung sollte das Gerät anschließend mit einem feuchten Lappen und ein paar tropfen Spülmittel ordentlich gesäubert werden.

Schritt 4:

  • Bevor man den Fläschchenwärmer wieder in Betrieb nimmt, sollte er mit einem Geschirrtuch vollständig getrocknet werden.

 

Babykostbehälter nicht vergessen!

Natürlich muss nicht nur der Flaschenwärmer selbst, sondern auch die verwendeten Behälter wie Milchfläschchen oder Babygläschen regelmäßig gereinigt werden. Bei diesen reicht allerdings nicht nur eine gründliche Reinigung mit Wasser und Spülmittel aus. Um Keime und Bakterien vollständig loszuwerden, müsse die Babykostbehälter unbedingt sterilisiert werden. Dazu können sie für mindestens drei Minuten in einem Topf mit heißem Wasser gelegt oder noch komfortabler in einem Sterilisator gereinigt werden. Besonders praktisch sind dafür praktische Kombigeräte: Babykostwärmer und Sterilisator 2-in-1

Flaschenwärmer und Babykostwärmer entkalken

flaschenwaermer-babykostwaermer-entkalkenWer regelmäßig auf die praktischen Geräte zurückgreift, um Babyfläschchen oder Gläschen auf die optimale Temperatur zu bringen, der wird schnell feststellen, dass nicht nur Staub, Schmutz und Verunreinigungen dem Babykostwärmer zu schaffen machen, sondern dass sich nach einiger Zeit auch unschöne Kalkränder an den Geräten ablagern.

Davon sind vor allem Modelle betroffen, bei denen die Beikostbehälter bzw. Milchfläschchen direkt im Wasserbad erhitzt werden. Aber auch bei Modellen, bei denen Wasserdampf zum Erhitzen der Babynahrung zum Einsatz kommt, sind früher oder später von Kalkablagerungen betroffen.

Kalkränder können zum Glück schnell und effektiv mithilfe von Essig-Essenz oder Zitronen-Essenz entfernt werden.

Essig-Essenz

Bei Essig-Essenz handelt es sich um Essigsäure in besonders reiner Form. Handelsübliche Essigsäure hat einen Säureanteil von etwa 25 Prozent und wirkt somit äußerst effektiv gegen Kalkrückstände. Als praktischer Helfer hat sich Essig-Essenz über Jahrzehnte hinweg als Wundermittel für den Haushalt einen Namen gemacht. Zudem lässt sie sich nicht nur zum Reinigen, sondern auch für die Zubereitung von Speisen verwenden.

Zitronen-Essenz

Bei Zitronen-Essenz, oder auch Citro-Essenz, handelt es sich um Zitronensäure in besonders reiner Form. Handelsübliche Zitronensäure hat einen Säureanteil von etwa 20 Prozent und ist somit etwas milder als Essig-Essenz, löst Kalkrückstände aber ähnlich gut. Wer den strengen Geruch von Essig nicht mag, dem bietet sich hier eine gute Alternative. Auch Zitronen-Essenz kommt zur Zubereitung von Speisen zum Einsatz.

Um gegen die Kalkablagerungen bei Flaschenwärmern und Babykostwärmern vorzugehen wird folgendes Vorgehen empfohlen:

Baby Flaschenwärmer entkalken: Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1:

  • Füllen Sie das Gerät bis zu dreiviertel mit normalem Leitungswasser auf und erhitzen sie dieses anschließend.

Schritt 2:

  • Schalten Sie den Fläschchenwärmer nach dem Erhitzen des Wassers aus und geben Sie einen kräftigen Schuss Essig-Essenz oder Zitronen-Essenz dazu.

Schritt 3:

  • Lassen Sie das Gemisch etwa 30 Minuten lang stehen, damit es richtig einwirken und die Kalkränder lösen kann.

Schritt 4:

  • Spülen Sie den Babykostwärmer abschließend noch einmal mit frischem Wasser aus, sodass keinerlei Kalkrückstände im Gerät zurückbleiben.

 

Babykostwärmer und Fläschchenwärmer sollten regelmäßig gereinigt und entkalkt werden, damit eine bestmögliche Hygiene bei der Babykost Erhitzung und eine optimale Funktionsfähigkeit der Geräte stets gewährleistet werden kann.

Sie sind auf der Suche nach dem passenden Gerät? Dann sehen Sie sich alle Flaschenwärmer für zu Hause und Flaschenwärmer für unterwegs aus dem Test an und entscheiden Sie sich, welches Modell als bestes Gerät für Sie und Ihr Baby infrage kommt.

Babykostwärmer und Flaschenwärmer richtig reinigen und entkalken
5 (100%) 1 vote[s]